Am Donnerstag, den 12.04.2016, erwartete das Immanuel-Kant-Gymnasium hohen Besuch von dem Sozial- und Bildungswissenschaftler Prof. Dr. Klaus Hurrelmann. Die Fachlehrerin Frau Haubrock organisierte ein zweistündiges Treffen für ihren Pädagogik-Grundkurs der Q1, um einen Austausch zwischen Schülern und dem Experten zu ermöglichen. Im Vorfeld hatte sich der Grundkurs mit Hurrelmanns Modell der produktiven Realitätsverarbeitung auseinandergesetzt und dieses auf den Amoklauf des Robert Steinhäuser im Jahr 2002 in Erfurt bezogen. Ausgehend von der Thematik Amoklauf wurden Leitfäden entwickelt, die sich an Eltern, Lehrer und Jugendliche selbst richten, welche bei diesem Treffen vorgestellt und mithilfe des Experten weiterentwickelt wurden.

Nach dem Treffen sagte Prof. Dr. Klaus Hurrelmann: „Ich bin beeindruckt, wie die Schülerinnen und Schüler Stellung beziehen und diskutieren können.“

Die Schüler waren begeistert von der Diskussion. „Das Gespräch war sehr informativ und lehrreich. Er hat uns ein sehr ehrliches und positives Feedback gegeben.“, so die Schülerin Chiara Bählkow. Der Grundkurs bedankt sich bei Frau Haubrock für die tolle Organisation und ihr Engagement.

Verfasst von Sophie Rehlaender und Frederico Jablonski

Nächste Termine

Fr., 21. September
"Wander 'n' Wonder"
Di., 25. September bis 2. Oktober
IKG-Schüler in Genf
Mi., 3. Oktober
Tag der Deutschen Einheit
Do., 4. Oktober
19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Schulpflegschaft
Sa., 6. Oktober
Ehemaligenkonzerte, -veranstaltungen und -fete
Mo., 8. Oktober
18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Schulkonferenz
Di., 9. Oktober
18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Vorstellung der weiterführenden Schulen
Mo., 15. Oktober bis 27. Oktober
Herbstferien 2018 Nordrhein-Westfalen

Wer ist Online?

Aktuell sind 250 Gäste und keine Mitglieder online