Die gesamte Schulgemeinschaft des Immanuel-Kant-Gymnasiums ist zutiefst erschüttert über die Nachricht vom Tod eines ihrer Lehrer. Mit großer Dankbarkeit, Respekt und Zuneigung gedenken wir des bei Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften hoch geschätzten Lehrers und Kollegen Markus Scholz, der nach einer schweren Erkrankung am Samstag, dem 10. April 2021, im Alter von 65 Jahren verstorben ist.

Herr Scholz unterrichtete seit 1985 mit Leib und Seele die Fächer Biologie, Chemie und Physik an unserer Schule. Schülerinnen und Schüler bereits im jungen Alter für die Naturwissenschaften zu begeistern, war für ihn Ansporn und Selbstverständnis. So leitete er als Meister seiner Fächer über viele Jahre im Rahmen der Teutolab-AG seine Siebtklässler als Zauberlehrlinge an, bei wissbegierigen Grundschülern an Experimentiernachmittagen die Leidenschaft für Chemie zu wecken. Längst der Schulzeit entwachsen erinnern sich Schülerinnen und Schüler noch immer an magische Experimente rund um Milch, Quarkfarben oder Gummibärchen.

Aber auch unzählige Erfolge bei Chemiewettbewerben, viele Projekte zum Gesundheitsschutz, das Gelingen der Tage der Naturwissenschaften oder die Veranstaltungen im Rahmen des Klima- und Umweltschutzes sind untrennbar mit dem außerordentlichen Engagement des Lehrers Herrn Scholz verbunden.

Seine ausgeprägte Verbundenheit mit der Natur und seine praxisnahe, anschauliche Art zu unterrichten, waren für Schülergenerationen wegbegleitend. Immer leitete er junge Menschen an, sich selbst aktiv im Umwelt- und Klimaschutz zu engagieren.

Im Laufe seiner 36jährigen Dienstzeit am IKG war Herr Scholz stets als Klassenleiter im Einsatz und begleitete zahlreiche Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum erfolgreichen Abitur, unvergessen auch die gesangliche Lobeshymne von Abiturienten als Dank an ihren geschätzten Fachlehrer und Tutor.

Herr Scholz war ein freundlicher Lehrer und Kollege, der durch seine Hilfsbereitschaft, sein offenes Ohr, seine Zuverlässigkeit und sein außerordentliches Engagement eine große Stütze und Bereicherung war. Er unterstützte Kolleginnen und Kollegen wie auch Schülerinnen und Schüler fachlich und menschlich immer mit Freude, sein Tod reißt eine große Lücke in unser Kollegium. Sein Wirken für die Schule wird der Schulgemeinschaft immer in dankbarer Erinnerung bleiben.

Das Kollegium des Immanuel-Kant-Gymnasiums möchte dem Verstorbenen mit dem Pflanzen eines Baumes auf dem Schulgrundstück ein ehrendes Andenken setzen und sowohl für die aktive Schulgemeinschaft als auch für ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie pensionierte Wegbegleiter aus dem Kollegium einen Ort des Gedenkens schaffen.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gehören der Familie. Für die Schule nehmen Herr Hess und Frau Vetter an der Beisetzung am 16. April teil und bekunden unsere aufrichtige Anteilnahme. Wir kommen gern dem Wunsch des Verstorbenen und der Familie nach und richten eine Spende an das NABU Besucherzentrum Moorhus.