Banner_jubi_1.jpg

Aktuelles

Open Culture am IKG

Am Samstag, dem 24.2.2018 von 10 - 18 Uhr werden im Gebäude des IKG die Fächer des sprachlich-künstlerischen Aufgabenfeldes, der Gesellschaftswissenschaften und das Fach Religion Projekte aus dem Unterricht präsentieren. Angelehnt an den Open-Arts-Day im Februar 2016 soll ein bunter Strauß an musikalischen und künstlerischen Darbietungen, an literarischen Beiträgen des Faches Deutsch und der Fremdsprachen sowie an Einblicken in unsere Schulgeschichte aus der Perspektive der Gesellschaftswissenschaften geboten werden. Den Folder mit allen Programmpunkten finden Sie hier!

Exkursion nach Münster

Wir, der Französisch-Differenzierungskurs von Frau Wessel, haben eine Exkursion nach Münster gemacht. Dort haben wir uns im Rahmen der "Cinéfête" den französischsprachigen Film "Quand on a 17 ans" angeschaut. Dieser hanndelt von zwei 17jährigen Jungen, die in den französischen Pyrenäen leben und davon, wie sie ihre Probleme bewältigen. Der Film sprach viele verschiedene Themenbereiche (z.B. Leben in der Natur / in der Stadt, Erwachsenwerden) an und war sehr faszinierend und lehrreich.
Josefa Schneider, Klasse 9c

Schulleiter-Wechsel am IKG

Nach 10 ½ Jahren als Schulleiter verlässt Klaus Keßler das IKG und geht in den wohlverdienten Ruhestand. Die Schulleitung am IKG übernimmt der bisherige stellvertretende Schulleiter Dr. Tom van de Loo. Ausführliche Berichte über die Verabschiedung des alten und die Begrüßung des neuen Schulleiters finden Sie in den Einblicken, die Mitte Februar erscheinen.

Schwupp und weg!

"Ich weiß, dass ich nicht Skifahren kann! Das kann ich in einer Woche doch eh nicht lernen.“ Das war ohne Frage das Motto einiger Schüler vor Beginn der Skifahrt unserer Rollen-, Fahren-, Gleiten-Kurse der Q1 nach Mauterndorf. Jedoch wurde bereits nach dem ersten Tag auf der Piste das Motto zu "Schwupp und weg" geändert, nachdem sich eine Anfängergruppe kreativ auf diesen Gruppennamen geeinigt hatte.
Bei überwiegend schönem Wetter und viel Schnee ging es jeden Morgen 8.30 Uhr auf die Piste. Schon schnell ließen sich Erfolgserlebnisse erkennen und alle waren mit viel Spaß dabei. Wir freuen uns auf die beiden, leider schon letzten Tage in Österreich.

Jula Vormfenne, Viktoria Pfeiffer und Lea Grothe

MMINT-AG

An Technik und Robotik interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7

Wer sich dafür interessiert, was man mit Mathematik, Informatik und Technik im Alltag anfangen kann, melde sich per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für diese AG an.

Soviel schon mal vorab: Wir besuchen die Firma KBA-Kammann GmbH und wollen dann versuchen, einiges von dem was wir dort gesehen haben, mit Lego Technik und EV3 Controllern nachzubauen. Wir treffen uns immer jeden dritten Mittwoch in der Zeit von 14 Uhr bis 16 Uhr.

Anmeldeschluß für diese AG:                       12.2.18

 

Projektbericht der letzten MMINT-AG

Projekttag an der Uni Bielefeld

Am Montag, 29. Januar 2018, führten 26 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Biologie der Q1 ein Genetik-Praktikum mit dem Titel „Die mitochondriale Eva“ in der Uni Bielefeld durch. Auf die Mitochondrien wurden Forscher aufmerksam, da diese nur mütterlich vererbt werden. Das bedeutet, dass eine Person ihr genetisches Profil der mitochondrialen DNA von ihrer Mutter erbt, die es ebenfalls von ihrer Mutter geerbt hat, usw. Demnach müssten alle Menschen auf eine gemeinsame Vorfahrin zurückzuführen sein, die man vereinfacht die „mitochondriale Eva“ nennt. Nach der „Out of Africa“-Theorie vermuten Forscher, dass sie in Africa gelebt hat. Es ist erstaunlich, dass sich die heutige europäische Bevölkerung in nur 9 genetische Profile einteilen lässt, die 9 Urmütter Europas.

Die Schülerinnen und Schüler extrahierten ihre eigene DNA aus Mundschleimhautzellen, vermehrten, reinigten und sequenzierten diese DNA um damit zu bestimmen, von welcher der 9 Urmütter Europas sie abstammen. Mit dem Computerprogramm Mega konnten sie sich dann einem genetischen Profil, also einer der 9 Urmütter Europas zuordnen.