banner_10.jpg

"Der Unterricht in den modernen Fremdsprachen der gymnasialen Oberstufe [hat] zur zentralen Aufgabe, junge Menschen für eine mehrsprachige Lebenswelt diejenigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die sie über die Grenzen ihrer eigenen Sprache hinweg handlungsfähig machen“ (Richtlinien zum Fach Französisch in der Sekundarstufe II, NRW)

Französisch ist die Muttersprache von ca. 85 Millionen Menschen, nicht nur die der Einwohner Frankreichs mit seinen überseeischen Territorien und Departements, sondern die großer Teile Belgiens, Luxemburgs, der Schweiz.
Darüber hinaus ist sie Amts- und Verkehrssprache vielen Ländern West- und Zentralafrikas und Asiens.
Internationale Organisationen bedienen sich neben der englischen Sprache auch des Französischen (UNO, UNESCO, Europäische Union, internationaler Schiedsgerichtshof, internationaler Postverkehr).

Das Zusammenrücken der europäischen Länder beinhaltet auch größere Ansprüche an die Mobilität und eine stärkere wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit, die sich in zahlreichen bi- und multinationalen Projekten niederschlägt. Für eine vor diesem Hintergrund wünschenswerte Kooperationsfähigkeit ist die Beherrschung von zwei modernen Fremdsprachen nahezu unabdingbar. Dem Französischen kommt hier noch eine besondere Bedeutung zu, weil es das Erlernen weiterer romanischer Sprachen erleichtert.

Bei uns am IKG wird Französisch z.Z. als 2. und 3. Fremdsprache angeboten und steht in Konkurrenz zum Lateinischen. Bezüglich des späteren Studiums sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Lateinqualifikation nicht mehr automatisch Bestandteil eines Abiturzeugnisses ist. Deshalb wird die Lateinqualifikation gegebenenfalls in den Zulassungsbedingungen der Hochschulen separat aufgeführt, und aus diesem Grunde bieten auch alle Universitäten studienbegleitende Lateinkurse an.

In den vergangenen Jahren hat es am IKG immer einen Leistungskurs und meistens auch einen Grundkurs im Fach Französisch gegeben, so dass diejenigen Schüler, die gute Französischkenntnisse erwerben wollen, hierzu auch bis zum Abitur die Möglichkeit bekommen. Der erfolgreiche Abschluss eines Französisch-Leistungskurses im Abitur beinhaltet zusätzlich einen Beleg, der die Schüler/innen, falls sie einige Semester oder gar ihr ganzes Studium an französischen Universitäten verbringen wollen, von einer sonst obligatorischen Feststellungsprüfung der Sprachkenntnisse befreit.

Schulinterner Lehrplan Sek II

Zurück zum Fächerangebot