Durch 15 neue Sanis aus den Klassen 9 hat die Zahl der Schulsanitäter im zehnten Jahr seines Bestehens eine Rekordhöhe von 38 erreicht!

Für die neuen Sanis ging ihr Dienst sofort mit einem Paukenschlag los: Während ihres Erste-Hilfe-Kurses konnten sie ihre frisch erworbenen Kenntnisse bereits an sechs ‚Verletzten‘ in der Pausenhalle erproben, die von zehn älteren Sanis unter der Leitung von Lisa Pühl (Q2) und Merle Krüger (Q1) täuschend echt aussehende ‚Wunden‘ verpasst bekommen hatten. Die sehr konstruktiven Rückmeldungen der älteren Sanis im Rahmen der Nachbesprechung konnten die Neuntklässler dann bereits erfolgreich bei der Kantmeisterschaft am 20.10.2017 umsetzen. So gingen sie in die Hocke, um auf Augenhöhe mit verletzten Fußballspielern zu sprechen, erfragten gründlich den Hergang und die Art der Verletzung und trugen gewissenhaft alle erhobenen Daten ins Verbandbuch ein.

Am 6. November ging es gleich weiter mit einer praktischen und theoretischen Fortbildung am Herz- und Diabeteszentrum, wo die Sanis professionell in der Herz-Lungen-Wiederbelebung geschult wurden, medizinische Fragen beantwortet bekamen und eine Führung durch die Intensivstation erhielten.

Mit dem 7. November beginnt für die Sanis der 9. Klassen der reguläre Dienst: An einem bestimmten Wochentag ist jeder der insgesamt 38 Schulsanitäter entweder mit einem Handy in Rufbereitschaft oder schaut in einer festgelegten Pause im Krankenzimmer nach den dort liegenden Patienten.

Der Schulsanitätsdienst ist eine Einübung in ein kompetentes, dem Verletzten zugewandtes Helfen. Die Sanis gewinnen zunehmend Sicherheit in der Kommunikation mit fremden Mitgliedern der Schulgemeinschaft und im Treffen von Entscheidungen. Ihr Engagement wird auf dem Zeugnis vermerkt. Nicht zu Unrecht, denn sie müssen auch Freizeit investieren. Für jeden Einsatz muss der versäumte Unterricht nachgearbeitet werden, und die monatlichen Fortbildungen finden außerhalb der Unterrichtszeit statt. Ferner wird den Sanis die Teilnahme an besonderen Veranstaltungen wie dem jährlich an einem Samstag stattfindenden Schulsanitätstag der Johanniter nahegelegt. Deshalb ist die Voraussetzung für den Schulsanitätsdienst eine insgesamt hohe Motivation, ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und besondere Zuverlässigkeit. Nach diesen Kriterien wird auch im nächsten Jahr wieder der Sani-Nachwuchs ausgewählt werden.

Die neuen Sanis aus den 9. Klassen sind: aus der 9a: Leonard Busch, Theresa Funk, Jason Le, Charlotte Tinnefeld; aus der 9b: Jolina Kerastas, Mahdi Waezsada; aus der 9c: Tim Edler; aus der 9d: Karina Bisterfeld, Caja Boekhoff, Leyla Emruli Wallmann; aus der 9d: Emma Bauer, Fenja Harlos, Lea Jan, Kira Kintzel, Emma Koch.

Nächste Termine

Do., 18. Januar
Probeunterricht Realschule Nord
Fr., 19. Januar bis 27. Januar
Skifahrt Sek. 1 Mölltaler Gletscher
Fr., 19. Januar
11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Zeugnisausgabe Q2
Do., 25. Januar bis 27. Januar
Chor- und Orchesterfahrt Paderborn
Fr., 2. Februar
Zeugnisausgabe
Fr., 2. Februar
08:00 Uhr - 09:30 Uhr
Vorbereitung Praktikum EF
Fr., 2. Februar
20:00 Uhr bis 10. Februar - 08:30 Uhr
Skiexkursion Mauterndorf Q1
Di., 13. Februar
16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Beratungstermine zur Anmeldung neuer Fünftklässler

Wer ist Online?

Aktuell sind 345 Gäste und keine Mitglieder online